Market The Globe

Hopfen am See im Allgäu

Hopfen am See im Allgäu

Rund um den Füssener Ortsteil Hopfen am See, einem anerkannten Kneipp- und Luftkurort, kann man jede Menge erleben. Ein Urlaub an der Riviera des Allgäus, wie Hopfen am See auch genannt wird, bietet südländisches Flair vor einem grandiosen Alpenpanorama. Die Sport-, Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten sind hier schier unbegrenzt. Die traumhafte Landschaft rund um Hopfen am See lädt zu Aktivitäten an der gesunden Luft ein und attraktive Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe sorgen für unvergessliche Eindrücke. Kulturfreunde, Naturliebhaber, Aktivsportler und Wellness-Begeisterte kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten. Nachfolgend wollen wir Ihnen die Top-Ausflugsziele rund um Hopfen am See näher vorstellen.

Das Hohe Schloss in Füssen

Hoch über der romantischen Altstadt von Füssen, in deren verwinkelten Gassen man viele historische Kirchen, gotische Häuser, gemütliche Cafés und Restaurants sowie abwechslungsreiche Läden entdeckt, thront das Hohe Schloss. Es zählt zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Burganlagen Bayerns und zu den wichtigsten Profanbauten der deutschen Spätgotik.

Das Hohe Schloss beeindruckt bereits von außen durch seine prächtigen Architektur- und Illusionsmalereien an den Fassaden. Neben den Innenräumen des Schlosses sind auch der Wehrgang und die Türme der Sehenswürdigkeit sehr interessant. Im Torturm zum Beispiel bieten sich einem vom sechsten Stock aus grandiose Aussichten über die Füssener Altstadt und den Allgäuer Königswinkel. Auch der einst als Verlies genutzte Fallturm ist sehr sehenswert. Zum Schloss gehört außerdem die Veitskapelle, die höchst gelegene Schlosskapelle Deutschlands, in der man auch heiraten kann. Zu den interessantesten Innenräumen im Schloss gehören zwei sogenannte „Franzosenzimmer“ mit spätgotischen Holzdecken und der Rittersaal im zweiten Obergeschoss, mit seiner spätgotischen, bemalten Schnitzdecke. Das Hohe Schloss beherbergt heutzutage eine Filialgalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und die Städtische Galerie. Hier lassen sich schwäbische Kunstwerke der Spätgotik, Allgäuer Skulpturen aus dem 15. und 16. Jahrhundert sowie zahlreiche Gemälde von Künstlern aus der Region besichtigen. Immer wieder finden hier auch wechselnde Sonderausstellungen statt. Zum Hohen Schloss gehört ebenfalls noch ein schöner Terrassengarten, in dem es viele Heil- und Gewürzpflanzen gibt, die bereits im Mittelalter verwendet wurden. Das Hohe Schloss ist das Wahrzeichen der Stadt Füssen und immer einen Ausflug wert.

Das Benedektinerkloster St. Mang in Füssen

Sehr sehenswert ist auch das alte Benedektinerkloster St. Mang in Füssen. Diese prächtige Barockanlage, deren Geschichte bis ins 8. Jahrhundert zurückreicht, steht am Ufer des Lechs. Das Kloster beherbergt das Museum der Stadt Füssen, das hier interessante Ausstellungen zeigt.

Prunkstück und Mittelpunkt der gesamten Klosteranlage ist der prächtige Kaisersaal, der durch seine wunderschöne Architektur und künstlerische Ausstattung fasziniert. Mit diesem imposanten Saal wollte das Kloster sein Streben demonstrieren, den Stand der Reichsunmittelbarkeit zu erlangen. In dem reich stuckierten und freskierten Saal finden jedes Jahr zwischen Juni und September die traditionellen „Kaisersaal-Konzerte“ statt. Außerdem wird das romantische Ambiente hier gerne für Hochzeiten genutzt. Sehr sehenswert ist außerdem die Klosterbibliothek, die zu den originellsten in ganz Bayern gehört. Der ovale, große Raum hat eine hohe Überkuppelung und eine große Öffnung in der Mitte, die es ermöglicht in den darunterliegenden Speisesaal der Mönche zu schauen. Der Hintergedanke ist hier, dass dadurch die Einheit von geistiger und körperlicher Nahrung ausgedrückt werden soll. Weitere interessante Räume des Klosters sind das Colloquium und der Kapitelsaal. All diese prunkvoll ausgestatteten Räume mit ihren kunstvoll gestalteten Decken und Wänden zeugen vom früheren Wohlstand des Benedektinerstifts.

Im Kloster St. Mang ist das Museum der Stadt Füssen untergebracht. Zu den Highlights des Museums zählt eine wertvolle, historische Sammlung Lauten und Geigen, die man hier bestaunen kann. Immerhin gilt die Stadt Füssen als Wiege des Lauten- und Geigenbaus in Europa. Ein weiterer Höhepunkt des Museums ist der älteste, bayerische Totentanzzyklus, der in der barocken Annakapelle des Klosters zu sehen ist. Weitere Ausstellungen beschäftigen sich mit der ereignisreichen und langen Stadtgeschichte Füssens. Das Kloster mitsamt dem Museum bietet allen geschichtlich und kulturell interessierten Menschen viel zum Entdecken und Staunen.

Weitere Ausflugsziele

Natürlich gibt es auch Ausflugsziele zum Wohlfühlen, wie z.B. die Königliche Kristall-Therme in Schwangau. Die Region rund um Füssen im Allgäu hat so viel mehr zu bieten. Hier »Allgäu Sehenswürdigkeiten« finden Sie die Top 5 Ausflugsziele im Allgäu.

ImpressumDatenschutzbestimmungen
© Copyright Market The Globe